Kurs-Titelbild

Etappe 1: Achtsamkeit

9. Mai 2020

Es ist Samstag, der 9. Mai 2020, und heute beginnt der kostenlose Jahreskurs Dein Weg zu einem gesunden Selbstwertgefühl. In 52 Wochenlektionen beschäftigen wir uns mit so wichtigen Themen wie Achtsamkeit, Selbsterkenntnis, körperliches und seelisches Wohlbefinden, Erfolg, liebevolle Beziehungen und vielen mehr. Noch heute beginnen wir mit dem ersten Schritt, in dem ich folgende Fragen beantworte: Was ist Achtsamkeit?Was bewirkt Achtsamkeit?Was hat Achtsamkeit mit einem gesunden Selbstwertgefühl zu tun? und Wie bringst Du mehr Achtsamkeit in Dein Leben?

9. Mai 2020

Manche Dinge müssen reifen. Dann ist Geduld gefragt und Warten-Können. Doch wenn es dann soweit ist, dann gibt es nur einen perfekten Ort und eine beste Zeit: HIER und JETZT. Und genau da wollen wir auch unseren Weg zu einem gesunden Selbstwertgefühl beginnen. In den ersten Kurswochen nähern wir uns Schritt für Schritt und mit viel Achtsamkeit Deinem wahren Wesen. Wir schauen uns Dein Umfeld an, Deine Wahrnehmungen, Deine Gefühle, Deine Gedanken und viele andere wertvolle Dinge. Und Du wirst lernen, das alles auch zu schätzen. Fangen wir also an und klären wir zunächst einmal, was Achtsamkeit überhaupt ist, wie sie Dein Leben verändern kann und was sie mit einem gesunden Selbstwertgefühl zu tun hat.

11. Mai 2020

1995 besuchte ich ein Seminar zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit. Der Redner, dessen Muttersprache Englisch war, brachte sich immer wieder mit dem Satz Here’s your present! auf Kurs, wenn er feststellte, dass er den Faden verlor. Damals hat irgendetwas in mir “Klick” gemacht. Present? Bedeutete das neben Gegenwart nicht auch Geschenk? Stimmt. Und auch im Deutschen bezeichnen wir ein Mitbringsel ja als kleine Aufmerksamkeit. So weist schon die Sprache deutlich darauf hin, was für eine große Gabe es ist, im Hier und Jetzt leben zu können.

15. Mai 2020

Seit sieben Tagen ist der Kurs Dein Weg zu einem gesunden Selbstwertgefühl nun wieder online. Und heute habe ich ein kleines Geschenk für Dich. Es ist meine Abschrift des Buchs Der Weg ins Glück von Bernard Benson. Es ist leider vergriffen, obwohl es in meinen Augen jederzeit eine Neuauflage verdient hätte. Den kompletten Text kannst Du Dir am Ende dieses Beitrags herunterladen, wenn Du magst. Als kleinen Vorgeschmack bekommst Du gleich hier eine der Geschichten, die zum Etappen-Thema Achtsamkeit sehr gut passt.

16. Mai 2020

In der vergangenen Woche konntest Du bereits erleben, wie reich und kostbar jeder einzelne Augenblick wird, wenn Du mit allen Sinnen vollkommen im Hier und Jetzt bist. Auch dieses Mal starten wir wieder genau da, wo Du in Deinem Leben momentan angekommen bist, also dort, wo Du Dich jetzt gerade befindest. Denn heute befassen wir uns mit Deinem Zuhause und Deiner näheren Umgebung – mit Deiner kleinen Welt.

21. Mai 2020

Die aufmerksame Beachtung und Beobachtung der vielen kleinen Momente des Glücks, die jeder Tag mit sich bringt, und auch das absichtliche Suchen von angenehmen Sinnesfreuden sind für mich besonders hilfreiche Wege, um mein Wohlbefinden positiv zu beeinflussen.

Es geht mir dabei um alles, was Spaß macht, was meine Stimmung hebt, mich heiter stimmt, mir belebende Energie verleiht oder was mir Entspannung, innere Ruhe und Gelassenheit bringt. Denn auch wenn die Wirkung dieser einfachen Dinge oft nur vorübergehend ist, sind diese kleinen Freuden für mich doch ganz entscheidende Wegbegleiter.

23. Mai 2020

Wie vergangene Woche bereits angekündigt, wird es heute sinnlich. Du hast Dich ja schon ein wenig in Deiner kleinen Welt umgesehen. Vielleicht hast Du Dich auch etwas umgehört, auf Düfte geachtet oder irgendwelche Dinge berührt.

Durch Sehen, Hören, Fühlen, Riechen, Schmecken und Tasten entdecken wir die Welt. Heute wollen wir uns den schon etwas geweckten Sinnen und den vielen Eindrücken, die wir durch sie gewinnen können noch etwas ausführlicher und bewusster widmen, und so Dein Leben noch reicher und wertvoller machen.

28. Mai 2020

Ein guter Ort, um mich in liebevoller Achtsamkeit zu üben, war und ist für mich immer die freie und lebendige Natur. Speziell Wälder, Berge und Seen besitzen eine einzigartige Energie oder Aura, die etwas mit mir macht und mich auf eindrucksvolle Weise bis in die Tiefe meiner Seele berührt. Ulrike und ich laden Dich herzlich dazu ein, uns an einen solchen Ort zu begleiten.

30. Mai 2020

In den vergangenen drei Wochen hat sich bei Dir bestimmt schon eine Menge bewegt. Du achtest inzwischen wahrscheinlich mehr auf Dich und Deine Bedürfnisse. Du hast Deine eigene kleine Welt mit klarem und wertschätzendem Blick betrachtet. Und vielleicht hast Du sogar schon das eine oder andere verändert. Du hast auch das Wunder Deiner vielfältigen Sinneswahrnehmungen auf neue Art erfahren und könntest eigentlich schon jetzt strotzen vor Selbstachtung und Selbstvertrauen, oder?

2. Juni 2020

In Schritt 4 hast Du Angelina kennengelernt, die große Liebende. Also den Teil in Dir, der Dich mit den Augen der Liebe betrachtet und mit viel Nachsicht und Milde Dein Denken, Fühlen und Handeln begleitet. Sie ist die freundliche Stimme in Dir. Ich stelle mir gerne vor, wie sie auf meiner Schulter sitzt und mir die allerschönsten Sätze ins Ohr flüstert. Sätze wie diese hier:

4. Juni 2020

Wenn Du diese Woche öfter auf Deine Gedanken geachtet hast, wirst Du vielleicht bemerkt haben, dass darunter auch viele Forderungen und Erwartungen an Dich selbst und andere sind, die oft überhaupt nicht der Wirklichkeit entsprechen, die Du gerade erlebst. Da tauchen Gedanken auf wie zum Beispiel: “Die Verkäuferin an der Supermarktkasse sollte freundlicher sein”, “Immer kommt alles auf einmal”, “Ich sollte immer das Richtige tun”, “Kinder sollten sich Erwachsenen gegenüber besser benehmen”, “Ich kann das nicht”, “Mein Kollege sollte sich mehr Mühe geben”, “Ich sollte mehr für andere da sein”, “Mein Partner sollte mir aufmerksamer zuhören”, “Ich sollte erfolgreicher, schlanker, hübscher oder was auch immer sein”, “Der Handwerker sollte pünktlich sein” oder “Ich sollte zuverlässiger sein” und so weiter.

6. Juni 2020

Herzlich willkommen beim fünften Teil Deines Kurses. Ich finde es wunderbar, dass Du nun mehr auf Dein eigenes Denken achtest und bereits ein Gespür dafür entwickelst, was für einen enormen Einfluss es auf Dein Leben hat. Lasse Dich immer mehr auf Dich selbst ein und nimm Dich so, wie Du bist. Du bist gerade dabei, Dich selbst neu zu entdecken. Genieße diesen Weg und empfinde all das Glück, die Freude und die Liebe, die Dir auf ihm begegnen. Wenn Du dazu mit Deinen Gefühlen noch mehr in Kontakt kommen möchtest, dann ist die heutige Folge genau richtig für Dich.

11. Juni 2020

In dieser Woche geht es auf unserem gemeinsamen Weg zu einem gesunden Selbstwertgefühl um Gefühle. Und da gibt es neben Freude und Liebe oft auch weniger willkommene Empfindungen, die zwar auch wichtig und wertvoll sind, die wir aber auch gerne irgendwann einmal wieder loslassen wollen. Mit der Sedona-Methode schaffst Du das spielend. Entwickelt wurde sie bereits 1952 von dem damals 42-jährigen Lester Levenson, einem erfolgreichen Unternehmer aus New York, und weist einen einzigartigen Weg, unangenehme Gefühle loszulassen. Sie ist leicht anzuwenden und wirkt immer und sehr rasch.

13. Juni 2020

Als ich das Thema für die heutige Kursfolge festlegte, fand ich es nur schlüssig, dass wir nach dem Denken und Fühlen auch unser Handeln achtsamer wahrnehmen sollten. Doch als ich mich dann hinsetzte, um über den genauen Inhalt nachzudenken, merkte ich, dass ich mir damit selbst eine große Herausforderung geschaffen hatte, weil ich ja gar nicht weiß, was Du den lieben langen Tag so alles tust und worauf ich also Deine Aufmerksamkeit lenken könnte. Schließlich kennen wir uns (bis auf wenige Teilnehmer) noch nicht persönlich.

20. Juni 2020

Unser Selbstwertgefühl und damit unser gesamtes Leben werden neben unseren Gedanken, Gefühlenund Handlungen auch sehr stark davon beeinflusst, wie wir über uns selbst, über andere und über unsere Erfahrungen reden. Frage Dich deshalb einmal: Wie sprichst Du mit Dir selbst? Und wie sprichst Du mit anderen über Dich? Ja, wie sprichst Du überhaupt über irgendetwas?

Am 27. Juni 2020 gibt es eine Zusammenfassung von Etappe 1.

Schritt 8 erscheint dann am Samstag, den 4. Juli 2020.

Willst Du Dich mit den anderen Teilnehmern und mir in einem geschützten Rahmen austauschen, dann komme in unsere Facebook-Gruppe. Dort wartet eine offene und hilfsbereite Gemeinschaft auf Dich: